image
Kittelberger media solutions GmbH

Frohe Feiertage! Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit in 2023 und wünschen Ihnen eine erholsame Zeit.

Liebe Kunden, Partner, Freunde!

Wir stehen an der Schwelle zum Jahr 2024 und blicken zurück auf das Jahr 2023.

In mancher Hinsicht war es, was wir erwartet haben: Pläne sind aufgegangen, Entwicklungen eingetroffen wie gewünscht… – doch das war längst nicht alles.

Ob für uns als Firma, als Einzelperson, als Gesellschaft, als Weltgemeinschaft: Wir haben nach einem turbulenten Jahr 2022 auch in diesem Jahr viele beunruhigende und schwierige Entwicklungen gesehen. Der Krieg in Europa ist nicht vorbei – er hat nur weniger Aufmerksamkeit erhalten. Rassismus, rechtes Gedankengut, Spaltung in unserer Gesellschaft – das alles war nie weg, aber wird zunehmend sichtbar. Und während Deutschland nach Umfragen das Land in Europa ist, in dem Rassismus für Menschen nicht-weißer Hautfarbe am heftigsten erlebbar ist, während sich immer mehr Deutsche an der Wahlurne weit rechts positionieren, sehen wir mit Sorge nach Nahost, wo der Staat Israel vor wenigen Wochen Opfer einer beispiellosen Aggression geworden ist.

Vieles hat sich verändert – und längst nicht alles zum Guten. Und doch gibt es Dinge, die bleiben. Eins davon ist die Gewissheit: Besser „wird es” nicht einfach – Besser ist etwas, das man MACHEN muss! Und: „Besser“ braucht immer den Optimismus.

Das gilt in Gesellschaft und Politik, wo das Engagement jedes Einzelnen zählt. Und es gilt in der Welt, in der wir als Unternehmen unsere Projekte machen.

Wir haben im vergangenen Jahr – dem siebenundfünfzigsten unseres Bestehens – wieder versucht, Herausforderungen als Chance zu begreifen und zu nutzen. Herausforderungen unserer Kunden, aber auch eigene. Wo unsere Kunden sparen mussten, da haben wir dies als Auftrag genommen. Mit unseren Lösungen wollen wir dazu beitragen, Ressourcen effizient einzusetzen: Mehr Output bei weniger Input.

Im Angesicht globaler Spannungen und einer beispiellosen Energiekrise haben wir unsere internen Prozesse angepasst und unsere Ressourcen geschickt eingesetzt, um nicht nur nachhaltiger zu arbeiten, sondern auch unseren Kunden Service und Lösungen zu bieten, die wirklich „den Unterschied machen“. Die Einführung unseres hybriden Arbeitsmodells und unseres E-Learning-Systems im letzten Jahr waren Teile dieser laufenden Transformation, aber es geht weiter: Mit KI-basierten Produkten, mit weiterer Modularisierung, neuer Technologie und vielem mehr.

2023 hat uns gezeigt, dass Flexibilität und Vertrauen keine leeren Worthülsen sind, sondern das Fundament unseres täglichen Handelns: Intern und mit unseren Kunden. Unsere Mitarbeiter haben bewiesen, dass sie nicht nur mit Veränderungen umgehen, sondern diese mit Kreativität und Engagement vorantreiben können.

Was uns das neue Jahr bringen wird, steht in den Sternen. Doch eines ist sicher: Wir werden auch weiterhin mit Optimismus und Engagement unseren Weg gehen. Wir werden die Veränderungen als Chance sehen, um uns, unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Ihnen, unseren geschätzten Kunden und Partnern, den besten Service zu bieten.

Wir freuen uns – gemeinsam mit Ihnen! – in ein Jahr voller neuer Möglichkeiten zu starten. Und wir geben weiter unser Bestes, für unsere Kunden, unsere Projekte, füreinander.

DANKE VON HERZEN für Ihr Vertrauen, Ihre Treue und die gute Zusammenarbeit!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten ein besinnliches Weihnachtsfest, einen friedvollen Jahreswechsel und Glück und Gesundheit für 2024.

Auf ein neues Jahr voll innovativem Miteinander und Erfolg!

signature
image

Unsere Arbeit ist sowohl Lokal als auch Global getrieben; daher haben wir uns entschieden, in diesem Jahr neun Organisationen mit relevanten Geldbeträgen zu unterstützen.

In diesem Jahr sind das lokal die Reutlinger Bürgerstiftung, die Drei Musketiere Reutlingen, Rappertshofen Rommelsbach, Antidiskriminierungsarbeit in Tübingen und das Jugendwerk Reutlingen. Außerdem das Bildungsprojekt Alabri auf Madagaskar und Hilfe für Menschen im Kongo sowie die Christoffel Blindenmission und One Dollar Brille.

Screenshot
Bürgerstiftung Reutlingen

Lokale Projekte im sozialen und kulturellen Bereich

Als Pate der Bürgerstiftung setzen wir uns für das ehrenamtliche Engagement der Stiftungsmitglieder ein. So können die Projekte, die von hier aus betreut werden, auch realisiert werden: lokale Projekte und Einrichtungen im sozialen, kulturellen, integrativen, und generationenübergreifenden sowie im Denkmalbereich.

Dazu gehören beispielsweise integrative Theaterprojekte, Leselern-Paten, Stadtjugendring und Umweltbildungszentren.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
3 Musketiere e.V.

Einer für alle - alle für einen!

Die “Drei Musketiere Reutlingen e.V.”, ist eine kleine Hilfsorganisation, die großes leistet. “Drei Musketiere” deshalb, weil sie anfangs zu dritt waren und sich mit Leib und Seele für die gute Sache einsetzen! Inzwischen sind es 19 Musketiere, die sich, überwiegend ehrenamtlich, für Menschen in Not einsetzen. Direkt vor Ort, dort wo Unterstützung dringend benötigt wird, wird Beistand geleistet: humanitäre Nothilfe und nachhaltige Bildungsprojekte.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
Rappertshofen Rommelsbach

Bürgerschaftliches Engagement in Rappertshofen

Der Förderverein Rappertshofen e.V. unterstützt die Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Rommelsbach mit einer Vielzahl von Aktivitäten, unter anderem den Zugang zu Kultur und Natur sowie die barrierefreie Nutzung von digitalen Angeboten.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
adis e.V.

Antidiskriminierungsarbeit in Tübingen

Der Verein adis e.V. ist Träger der professionellen Antidiskriminierungsarbeit in der Region Reutlingen/ Tübingen und Fachstelle zum Thema Diskriminierung in Baden-Württemberg. Hier geht es um Antidiskriminierung, Empowerment und Praxisentwicklung durch lokales und landesweites politisches Handeln.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
Jugendwerk Reutlingen

Kinder- und Jugendarbeit Reutlingen

Das Jugendwerk Reutlingen ist eine gemeinnützige Stiftung und unterstützt die Jugendarbeit durch den Betrieb von stadtteilbezogenen Jugendhäusern wie der u.a. der „Bastille“ und einem zentralen Jugendcafé.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
NYHary Madagaskar

Ermutigung für Kinder in ländlichen Gegenden

NY HARY Deutschland möchte jungen Madagassen eine Perspektive geben: Wissen und Werte, um das reiche natürliche, kulturelle und wirtschaftliche Potenzial Madagaskars nachhaltig zu nutzen.

Daher unterstützen wir das Projekt ALABRI. Hier werden benachteiligten Kindern gerechte Zugangschancen zum Bildungssystem ermöglicht. Hier gibt es eine Schule mit Grundversorgung in Form von Essen sowie ein Schülerwohnheim. Die Ferienfreizeiten und das offene Jugendzentrum dienen dazu, Schüler aus allen Schichten zusammenzubringen und Kontakte zu knüpfen.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
Hilfe für Menschen im Kongo e.V.

Bildung als Schlüssel zur Veränderung

Es war ein sogenanntes „Graswurzelprojekt“, als im März 2005 Dr. Christine und Jürgen Hauskeller angefangen haben, in einem einzigen Raum einer Wellblechhütte fünfzehn Straßenkindermädchen einen Platz zu geben, wo sie etwas zu essen bekamen und Lesen, Rechnen und soziale Kompetenz lernten.

Im September 2006 konnte ein neu erbautes Waisenhaus für Straßenkinder eröffnet und in Betrieb genommen werden. In den Jahren danach entwickelten Christine und Jürgen Hauskeller gemeinsam mit den Freunden im Kongo eine Vision: Sie wollten ein Modellprojekt auf den Weg bringen, das in allen vier existentiellen Nöten der Menschen Hilfe anbietet. So kam es zum Programm:
Bildung – Gesundheit – Ernährung – Geborgenheit.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
Christoffel-Blindenmission

Augenlicht schenken und bei Selbstbestimmung unterstützen

Die Christoffel-Blindenmission hilft Menschen dabei, ihr Leben ohne und (wieder) mit Augenlicht selbstbestimmter zu leben.

Mit kostenlosen Augen-OPs können viele Menschen ihre Sehkraft wieder erlangen. Vom „Grauen Star“ sind in Entwicklungsländern oft auch Kinder betroffen. Falls eine Heilung nicht möglich ist, werden Sehgeschädigte dabei unterstützt, eine Arbeit und einen Weg für sich zu finden, um mit der Sehbehinderung zu leben.

Mehr über die Arbeit erfahren

Screenshot
Ein-Dollar-Brille

Gutes Sehen für alle Menschen

Mehr als 150 Millionen Menschen auf der Welt bräuchten eine Brille, können sich aber keine leisten. Die EinDollarBrille verschafft den Betroffenen Zugang zu kostenlosen Sehtests und hochwertigen, bezahlbaren Brillen.

Mehr über die Arbeit erfahren
image

Wir sind freudig gespannt
auf das Jahr 2024
-
Ihnen und Ihren Lieben
einen guten Jahreswechsel
und erholsame Feiertage!