Katalogsystem und Katalogproduktion – von manuell zu automatisch


Hintergrundinfo

Produktdaten, Katalogsystem und Katalogproduktion: Für die TRUMPF GmbH & Co. KG mit Sitz in Ditzingen durften wir die Automatisierung und Produktion von drei unterschiedlichen Printkatalogen realisieren. Das Projekt ist abgeschlossen, die Druckdaten sind erstellt – und die Kataloge für Stanzwerkzeuge, Ersatzteile und Funktionserweiterungen werden künftig mit dem advastamedia® Print System produziert.

Eckdaten
  • trumpf katalogproduktion 04 detail image 1
  • trumpf katalogproduktion 04 detail image 2
  • trumpf katalogproduktion 04 detail image 3

Das Projekt bestand aus vielen Teilen: Aufbau des Katalog-Datenbestandes per Pflege, Ausgabeprogrammierung für drei unterschiedliche Kataloge, Satz statischer Seiten, Implementierung und Durchlaufen eines Übersetzungsprozesses sowie Betreuung der Katalogproduktion in mehreren Sprachen, inklusive Korrekturen, bis zur Druckdatenlieferung.

Neben den drei gedruckten Katalogen selbst steht nun ein hoch konfigurierbares Katalog-System zur Verfügung, mit Pflegeoberfläche für die Produktdaten und Einstellmöglichkeiten bis hin zu den verwendeten Farb- und Schrifteinstellungen. Für den 5-Farb Druck – ebenfalls optional einstellbar – berechnet das System automatisch den Platzbedarf der konfigurierten Sprachen und sorgt so für zusätzliche Produktionssicherheit.

Die drei Kataloge bilden das jeweilige TRUMPF-Sortiment für verschiedene Produktbereiche ab. Jeder Katalog beinhaltet nicht nur Produkt-Seiten, sondern auch automatisch generierte Überblick-Seiten, Indexe sowie Marketing-Seiten. Letztere werden individuell erstellt, Platzierung und Paginierung erfolgen automatisch über das System.

Für den Zeitplan war insbesondere relevant, dass im Aufbau des Systems drei Projektteile agil und praktisch gleichzeitig liefen: Die Anlage der Produkt- und Mediendaten aus bestehenden InDesign-Daten, die Programmierung der Ausgabetemplates sowie die Realisierung der Datenbeschaffung und Steuerlogiken für die Konfiguration des Kataloges. Das Objektmodell der Katalogdaten war so bis zum Ende flexibel und konnte an die Anforderungen von TRUMPF angepasst werden.

Die komplette Laufzeit von der Auftragserteilung bis zur Druckdatenlieferung (mehrere hundert Seiten, jeweils mehrsprachig) lag damit bei nur etwa 12 Monaten.

Die Generier-Zeit für einen Katalog mit knapp 200 Seiten liegt bei unter 5 Minuten; das System erzeugt die Daten jeweils automatisch in PDF und InDesign.