Responsive Website Relaunch für Bosch Professional Europe


Hintergrundinfo

Im Sommer 2017 hat Kittelberger mit dem Rollout der neuen Bosch Professional Websites für Bosch Power Tools begonnen. Die neue responsive Website wurde ab Ende 2016 realisiert und geht nun zunächst für 20 Länder live. Technische Basis sind das First Spirit CMS und das advastamedia® framework für die Aufbereitung und Ausgabe der Produktdaten.

  • bosch pt bi website relaunch 2017 04 detail image 1
  • bosch pt bi website relaunch 2017 04 detail image 2
  • bosch pt bi website relaunch 2017 04 detail image 3
  • bosch pt bi website relaunch 2017 04 detail image 4

Die neue responsive Website bildet Elektrowerkzeuge und Zubehör für professionelle Anwender ab. Das umfasst redaktionelle Inhalte, einen Service-Bereich mit eigenen Funktionalitäten und ein Forum – aber auch Onlinekataloge für die verschiedenen Produktbereiche. Da die Onlinekataloge über verschiedenste Ländersortimente hinweg voll dynamisch aktualisiert werden, lag in der Realisierung entsprechend auch ein Fokus auf der Mehrsprachigkeit.

In der Konzeptphase arbeiteten Bosch und Kittelberger eng zusammen, um Design-Vorschläge gemeinsam zu bewerten und in die Umsetzung zu bringen. Dabei gingen die Design-Phase, in der Kittelberger eng mit Bosch und der Design-Agentur zusammenarbeitete, und die agile Realisierung des Projekts nahtlos ineinander über.

Der redaktionelle Teil der Seite erlaubt von reinen Info-Seiten bis hin zur komplexen Landingpage diverse Layout-Ausprägungen, die per CMS gepflegt werden können. Der Onlinekatalog umfasst Produktdarstellungen mit Bildern, Videos, Marketingtexten, Preisen und weiteren Informationen für ca. 10.000 Produkte. Diese Inhalte werden über die Marketing Publication Engine, einem System das auf dem advastamedia® framework von Kittelberger basiert, ausgegeben und gesteuert.

Die Architektur: Viele Applikationen ergeben ein Ganzes

Technisch besteht die Website aus einer ganzen Reihe an Systemen, die nahtlos miteinander interagieren. Content Management System, Produktkatalog, Forum, Händlersuche, eine übergreifende Suche, Shop-Integration und Repair Form: Jede Applikation kann flexibel und weitgehend unabhängig vom Rest des Systems weiter entwickelt werden. Aus Projektmanagement-Sicht bedeutete das: Ein Großteil der Applikationen konnte parallel realisiert werden, was schneller ging als die step-by-step Umsetzung eines Monolithen.

Pflege, Strukturierung, Realisierung und Rollout: 10.000 Produkte, 20 Länder

Im Hintergrund sind die Prozesse von der Einpflege der Produktdaten über Freigabe-Workflows bis hin zur Sortimentsdefinition und Übersetzung direkt mit der Aktualisierung der Website verzahnt. Umso mehr war dies relevant, weil für einen Teil der Seite komplette Inhaltsteile und die Datenstrukturen neu aufgebaut wurden. Dieser Herausforderung begegnete man bei Kittelberger, indem man die neuen Strukturen vorab definierte, dagegen implementierte und parallel den Inhalt aufbaute. Änderungen im Objektmodell der Produktdaten, die sich während der Umsetzung ergaben, wurden im Projektverlauf jeweils nachgezogen. So war es möglich, im laufenden Betrieb – während dieselben Daten noch für Dutzende andere Ausgaben genutzt werden – den Relaunch durchzuführen.